Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

Integration gelingt spielerisch

Aus den Händen des Vizepräsidenten des Fußballverband Rheinland und Europaabgeordneten, Norbert Neuser erhielt die 1. Vorsitzende des TuS 1904 Dichtelbach, Heike Stauer eine Spende in Höhe von 500 € der DFB Egidius Braun Stiftung. Diese werden im Rahmen der Aktion „1:0 für ein Willkommen“ bereitgestellt und unterstützt Vereine, die sich um die Integration von Flüchtlingen verdient gemacht haben. Norbert Neuser sowie der Integrationsbeauftragte des Fußballverband Rheinland, Serdar Daldaban lobten und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und der Integration von 3 jungen Asylsuchenden im TuS Dichtelbach. Die 3 jungen Männer haben bereits einige Trainingsspiele absolviert und werden in der Rückrunde den Verein unterstützen. Der TuS Dichtelbach setzt damit ein Zeichen für gelungene Integration.

 

P1020942

3 Punkte - Endlich

 

Am Freitag den 13.11. reisten wir zum Kellerduell nach Sohren. Bei Sturm und Regen wollten wir unbedingt die drei Punkte mit nach Dichtelbach nehmen. Wir wollten den Gegner schon in der eigenen Hälfte unter Druck setzen und uns so Chancen erarbeiten. Wir konnten dieses Vorhaben auch umsetzen und erspielten uns ein leichtes Übergewicht in der Anfangsphase. Angetrieben von unserem Neuzugang Oliver Weinheimer, kamen wir zu einigen Chancen. Eine dieser Chancen konnten wir in der 17.Min zur 1:0 Führung nutzen. Nico Ballbach kam im 16er zum Schuss und sein Ball wurde unhaltbar für den Torhüter abgefälscht. Mit der Führung im Rücken spielten wir weiter nach vorne. Der Gegner konnte sich über die gesamte Spielzeit keine richtige Chance erspielen. In der 27.Min konnte Jan Classen (unter Mithilfe des Sohrener Torhüters) zum 2:0 für uns einnetzen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten wir noch die eine oder andere Chance herausspielen. Kurz vor der Halbzeit mussten wir verletzungsbedingt wechseln. Robin Mähringer musste verletzt das Feld verlassen.

In der zweiten Halbzeit kontrollierten wir das Geschehen weitestgehend und ließen den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Wir erspielten uns weitere Chancen, welche wir aber leider nicht für weitere Tore nutzen konnten. Am Ende blieb es beim 2:0 für uns und wir konnten endlich wieder einen Sieg einfahren. Diesen Sieg heißt es nun am nächsten Sonntag Zuhause gegen Karbach III zu veredeln und weitere drei Punkte einzufahren. Spielbeginn ist am Sonntag den 22.11. ist um 14:30 Uhr in Dichtelbach. Die Mannschaft freut sich wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

 

 

 

Knappe Niederlage gegen Oberkostenz

Am Sonntag den 25.10. trafen wir im Heimspiel auf die SG Oberkostenz /Kappel. In den ersten Minuten der Partie, versuchten die Gäste uns durch frühes stören im Spielaufbau unter Druck zu setzen. Nach der Anfangsphase kamen wir besser ins Spiel und konnten dem Gegner auf Augenhöhe begegnen. In einem von beiden Seiten spielerisch nicht sehr ansehnlichem Spiel, gab es auf beiden Seiten keine großen Höhepunkte zu verzeichnen. In der 32.Min konnten die Gäste eine Unachtsamkeit unsererseits, mit einem Diagonalball in den Rücken unsere Abwehr zur 1:0 Führung nutzen. Es war so wie in den Spielen vorher, dass wir den Gegner mit unseren eigenen Fehlern zum Toreschießen einladen und dann einem Rückstand hinterher laufen müssen. Bis zur Halbzeit gab es keine größeren Chancen unserer Mannschaft, sodass es mit dem Rückstand in die Zweite Hälfte ging.

In Hälfte zwei erspielten wir uns eine Vielzahl an Tormöglichkeiten welche wir aber leichtfertig vergaben oder uns das Glück nicht hold war (z.B. Pfostentreffer von Atze). So blieb es beim 0:1 aus unserer Sicht. Fazit von diesem Spiel: Wenn man keine Tore schießt kann man keine Punkte einfahren. Nichtsdestotrotz versuchen wir am nächsten Sonntag um 14.30 in Kastellaun die nächsten Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Die Mannschaft würde sich über die lautstarke und zahlreiche Unterstützung unsere Fans sehr freuen.

 

 

 

Negativserie hält an

 

Am 01.11. traten wir in Kastellaun beim dortigen SVC an. Die Mannschaft wollte in diesem Spiel punkten und sich so langsam wieder Selbstvertrauen holen für die nächsten, richtungsweisenden Spiele. Dieses Vorhaben wurde aber schon nach drei Minuten vom Schiedsrichter komplett durchkreuzt. Der junge Mann erkannte eine klare Abseitsposition des SVC Spielers nicht, sodass dieser zum 1:0 einnetzen konnte. Dies sollte aber nicht der letzte Fehler des überforderten Schiedsrichters sein. In der 16.Min erkannte er ein Foul an Flo Weinheimer nicht, sodass dessen Gegenspieler ungehindert das 2:0 erzielen konnte. In der Folgezeit erspielten wir uns die ein oder andere Chance, welche wir aber zum Teil fahrlässig liegen ließen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten wir noch einmal alles versuchen um das Spiel zu drehen. mit dem ersten Angriff bekamen wir auch die Chance dazu. Doch unser Stürmer Nico Ballbach wurde vom Torwart des SVC, für alle gut sichtbar (bis auf eine Ausnahme), klar von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter pfiff zwar, gab aber zur Verwunderung aller (einschließlich der Kastellauner Zuschauer und Spieler) keinen Elfmeter für uns sondern Freistoß für Kastellaun weil Nico den Torwart gefoult haben soll. Im direkten Gegenstoß gelang den Kastellaunern dann das 3:0 und damit die Vorentscheidung. Im weiteren Spielverlauf gab es noch einige kuriose Pfiffe des Schiedsrichters, sodass es am Ende 5:0 für Kastellaun stand.

Nun heist es Mund abputzen und nächste Woche daheim gegen Hausbay II punkten um nicht ganz den Anschluss zu verlieren. Spielbeginn ist am Sonntag den 8.11. um 14.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Dichtelbach.

 

 

 

Nach dem Derby ist vor dem Derby...

 

Am letzen Sonntag empfing unsere Mannschaft die Städter aus Rheinböllen zum ersten Pflichtspielderby in der B-Klasse. Nach dem sich unser Torwart Rico Hofmann Freitags im Training verletzt hatte und somit nicht spielen konnte, mussten wir mit einem Feldspieler (Nico Ballbach) im Tor in die Begegnung gehen. Von der ersten Minute an zeigten uns die Gäste durch ihre aggressive Spielweise, dass sie nicht hier her gekommen sind um uns die drei Punkte einfach so zu überlassen. Durch die kampfbetonte Spielweise kamen wir nie richtig ins Spiel. Mitte der ersten Hälfte mussten wir dann auch noch verletzungsbedingt wechseln was uns natürlich nicht gerade mehr ins Spiel kommen lies. In der 35.Min war es dann passiert, der Gast ging durch Sven Pauer mit 0:1 in Führung. Die Führung war nicht unverdient da Rheinböllen mehr vom Spiel hatte. In der 41.Min mussten wir den zweiten Wechsel schon vornehmen.

 
Nach dem es mit 0:1 in die Pause ging und wir den dritten und letzten Spielerwechsel vornehmen mussten, versuchten wir noch einmal alles um ins Spiel zu kommen. Rheinböllen lies dies aber nicht zu und versetzte uns in der 51.Min mit dem 2:0 einen Dämpfer von dem wir uns nicht mehr erholen sollten. In der Folgezeit spielte Rheinböllen das Spiel clever herunter und kam in der 63.Min durch Florian Bauermann noch zum 3:0. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff.
 
Fazit des Derbys ist, dass es ein verdienter Sieg der Rheinböllener war und wir nun unsere Wunden lecken müssen. Denn das nächste Derby steht an! Am Sonntag dem 13.9. geht es zuhause gegen den TuS aus Ellern.

 

 

 

 

Copyright © 2005-2019 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.