image1 image2 image3 image4

4.Spieltag: Negativserie hält an

Am 3.09.17 trafen wir auf die SG Laudert-Wiebelsheim/Lingerhahn-Maisborn. Mit 3 Niederlagen im Gepäck, versuchten wir in diesem Spiel erneut Widergutmachung zu betreiben. Bei schönem Wetter fanden sich viele Zuschauer zusammen und hofften auf ein gutes Fußballspiel. In den ersten 45 Minuten kamen beide Mannschaften nicht so richtig in Fahrt und es kam zu wenigen Torchancen oder gefährlichen Situationen, es war eine sehr ruhige erste Hälfte. Trotzdem hatte man immer das Gefühl, dass derjenige, der das 1:0 schießt, dieses Spiel gewinnen wird. Die erste Halbzeit endete Torlos und war wenig spektakulär.

Dafür hatte sich die SG Laudert ihre Tore wohl für die zweiten 45 Minuten aufgehoben. Nach Fehlpass im Mittelfeld und einem Stellungsfehler unserer Abwehr, luden wir den Gegner zum 1:0 in der 51. Minute ein. Dies war nur der Anfang einer torreichen Partie. Keine 5 Minuten Später erzielten die Gäste nach erneutem Fehler das 2:0. Wir versuchten zwar dagegen zu halten, aber kamen nie wirklich zu einer gefährlichen Situation in der wir den Gegner hätten in Bedrängnis bringen können. So kam es, dass wir in der 66. Minute das 0:3 hinnehmen mussten. Danach lief es überhaupt nicht mehr. Wir kamen kaum noch aus unserer Hälfte und man hatte das Gefühl, dass wir keinen blassen Schimmer hatten, was wir dagegen tun sollen. In unseren Köpfen schienen wir das Spiel schon abgeschrieben zu haben und dementsprechend spielten wir auch. Es kamen kaum noch Pässe an und wir gingen kaum noch in die Zweikämpfe. Dadurch fiel in der 76. Minute das 4:0 für Laudert. Man muss sagen, dass die SG durchaus hätte höher führen können. Doch unser Torwart Noah Christmann sollte heute der einzige sein, der noch etwas Kampfgeist in sich zu haben schien und somit noch weitere Tore verhinderte. Die Gäste liefen immer wieder auf unser Tor zu, diesem Druck konnten wir nicht standhalten und somit kassierten wir kurz vor Schluss noch das 0:5 und 0:6. Noah Christmann war bei allen Toren machtlos. Leider sieht man keine Besserung in unserem Spiel trotz der vielen Versprechungen.

Die Mannschaft entschuldigt sich bei ihren Fans für das Auftreten der letzten Wochen und hofft weiterhin auf Besserung. Jeder muss nach dem heutigen Auftreten in der 2. Hälfte seine Einstellung hinterfragen, so kann es nicht weitergehen. Niemand steht über der Mannschaft und man gewinnt oder verliert immer nur im Team. Daran sollten sich einige nochmal erinnern. Denn in der 2. Halbzeit hat man total versagt. Der Trainer muss sich mittlerweile auch hinterfragen, ob die Viererkette wirklich der richtige Weg ist und ob die Taktik die er vorgibt die Richtige für die Mannschaft ist. Vielleicht wäre die Rückkehr des Liberos gar nicht so verkehrt und eine komplette Umstellung der Aufstellung sinnvoll. Im Training wird man nun ausgiebig darüber reden, was der beste Werdegang ist und wie man am besten vorgeht um den Erfolg wiederherzustellen, den man letzte Saison in der Hinrunde hatte.

Man kann nur hoffen, dass wir endlich aufwachen und mit doppelter Zielstrebigkeit ins nächste Spiel gehen werden, denn dort erwartet uns der FC Karbach II am 10.09.17 um 14:30 Uhr. Wir hoffen weiterhin auf die Unterstützung unserer Fans!

 

Copyright © 2005-2017 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.