Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

Das Fußballjahr geht zu Ende

Nachdem das letzte geplante Spiel gegen den SV Kisselbach wegen unbespielbarem Rasen ins neue Jahr verlegt werden musste, geht das Fußballjahr in die Winterpause. Im zweiten Jahr in dem der Fußball in Dichtelbach wieder rollt, ist viel passiert. An die teils guten Leistungen aus dem ersten Jahr konnte man nur selten anknüpfen. In der bisherigen Saison 12/13 musste man sich mit nur fünf Siegen aus 15 Spielen zufrieden geben. So überwintert man auf dem 9. Tabellenplatz. Trotz einiger knapper und unglücklicher Niederlagen, waren vor allem die hohe Anzahl der Gegentore der Grund, dass man in neun Spielen sich dem Gegner geschlagen geben musste. Mit 40 gefangenen Toren ist man auf dem drittletzten Platz der Kreisliga C Hunsrück. Die erzielten Tore sprechen dagegen eine andere Sprache, mit 30 erzielten Treffern ist man die drittbeste Mannschaft. Auch waren einige Spiele hart umkämpft und man ging als Verlierer vom Platz obwohl man die stärkere Mannschaft war. Bestes Beispiel war die 1:3 Heimniederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Dickenschied. Man führte mit 1:0 und spielte stark und geriet dann durch zwei kuriose Gegentreffer in Rückstand. Diese Spiele haben aber gezeigt, dass man sich nur von einer engagierten Leistung am Ende nichts kaufen kann, wenn eben das Ergebnis nicht stimmt. Das Potenzial der Truppe ist zweifelsohne vorhanden, jedoch lies sich dieses zu selten sehen. Um dieses Potenzial nun in Zählbares umzuformen, sorgen ab dem neuen Jahr zwei neue Trainer. Frank Henn und Günter Wagner traineren ab Januar die Mannschaft und werden ihr Bestes geben um den Dichtelbacher Fußball weiter voran zu treiben. Im Gegenzug fordern Sie von den Spielern nicht weniger ein als deren Bestes! Die beiden Trainer übernehmen die Mannschaft von Armin Tries und Peter Graßmann. Beide hatten nach dem Rücktritt von Uwe Schäfer am 10. Spieltag die Mannschaft betreut.

Nachdem am 1.12. das Jahr in einer Abteilungssitzung aufgearbeitet und anschließend mit den Fans ein gelungener Abschluss gefeiert wurde, ist nun jeder gespannt, was das nächste Jahr bringt. Bei allen Erwartungen sollte man sich aber eines vor Augen führen: Der Dichtelbacher Fußball befindet sich grade erst im zweiten Jahr nach 25-jähriger Abstinenz. Wie bei vielem braucht es Zeit, bis sich Dinge einspielen und sich so die Mannschaft Stück für Stück entwickeln kann. Nur so kann sich der Spielbetrieb viele weitere Jahre fortsetzen…

 

Copyright © 2005-2019 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.