Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

Gedanken des Trainers zum Spiel in Kisselbach

Endlich ging's los. Alle unter Hochspannung. Keiner wusste, wo wir stehen. Haben sich die 25 Einheiten aus der Vorbereitung bezahlt gemacht? Die Spannung in der letzten Spielersitzung am Freitag war deutlich zu spüren. Der Kader erwartet dünn und deshalb durch zwei Spieler der AH ergänzt.

Die Nervosität lähmte die Mannschaft eine ganze Halbzeit. Die Viererkette suchte ihr Stellungsspiel und fand es über weite Strecken nicht. Und so ließ man in der ersten Halbzeit doch mehr zu, als man sich das vorgenommen hatte. Auch das Mittelfeld und der Angriff tat sich schwer, den Gegner rechtzeitig zu stellen und Akzente nach vorne zu setzen. So ging man mit einem glücklichen 0:0 in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit fand man etwas mehr zur Ordnung; aber niemals zu der, die man suchte. Man konnte sich zwar eine Hand voll Chancen herausspielen. Doch der Gegner blieb im Spiel nach vorne stets im Vorteil. Mehr als unglücklich fiel in der 82. Spielminute das 1:0, das letztendlich das Resultat einer Kette von Fehlern unserer Mannschaft war. In der 86. Minute dann das 1:1. Doch wegen Abseitspostion zählte es nicht. So endete die Partie mit einem enttäuschenden 1:0.

Resümee: Der Wille zu einem gepflegten Spielaufbau war zu sehen. Aber die Mannschaft braucht noch Zeit, sich das neue Spielsystem zu Eigen zu machen. Im ersten Spiel die große Überraschung zu erwarten, war sicherlich zu hoch gesteckt. Dennoch darf man zuversichtlich sein, dass die Veränderungen greifen werden. Nächste Woche geht es beim Auswärtsspiel in Dommershausen, um 12:30 Uhr, wieder bei 0:0 los!

Copyright © 2005-2019 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.