Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

2. Spieltag: Last-Minute Sieg

Am letzten Sonntag reisten wir zum Aufsteiger nach Oberwesel. Von Spielbeginn an, versuchten wir den Gegner unter Druck zu setzen und ihn zu Fehlern zu zwingen. Dies gelang uns recht gut und so war es auch kein Zufall, dass wir in der 12.Min mit 0:1 in Führung gingen. Torschütze war unser syrischer Stürmer Rida Alnazhan. Der Jubel war aber noch nicht richtig verstummt, da leisteten wir uns einen Fehler in der Vorwärtsbewegung und mussten nach einem Konter der Hausherren den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Nach dem Gegentreffer brauchten wir ein paar Minuten um wieder zu unserem Spiel zu finden. In der Folgezeit erspielten wir uns die eine oder andere Chance. In der 29 .Min konnte ein Oberweseler im eigenen 16er den Ball nur mit der Hand spielen und es gab Elfmeter für uns. Diesen konnte Arash Rudneshin souverän zum 1:2 verwandeln. Bis zur Pause hatten wir noch einige gute Chancen welche wir aber nicht verwerten konnten.

Nach dem Wechsel kam Oberwesel besser ins Spiel und wir verloren durch die ein oder andere unnötige Aktion unsererseits den Rhythmus. So passierte es, dass plötzlich der gegnerische Stürmer in unserem 16er stand und nur durch ein Foul gebremst werden konnte. Den fälligen Elfmeter nutzten die Hausherren zum 2:2 in der 64Min. Nun wurde der Druck von Oberwesel immer größer und wir verteidigten recht tiefstehend den Punkt den wir bis jetzt hatten. Nach dem der Schiedsrichter in der 82.Min unserm Spieler Oliver Weinheimer die Gelb-Rote Karte zeigte, mussten wir die letzten Minuten in Unterzahl spielen. Oberwesel drängte nun auf den Siegtreffer. Wir setzten aber noch einige gute Konter welche aber nicht zum Torerfolg führten. In der 88.Min konnten wir aber einen Konter zum viel umjubelten 2:3 abschließen. Torschütze war abermals Rida Alnazhan. Nach 92.Min pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und wir konnten uns über die ersten drei Auswärtspunkte in dieser Saison freuen.


Nun gilt es die positiven Ansätze mitzunehmen und am Samstag zu Hause gegen Niederburg II nachzulegen. Spielbeginn ist am 27.09 um 17.15 Uhr. Mannschaft und Trainerteam freuen sich auf zahlreiche und laute Unterstützung.

 

 

 

 

1. Spieltag: Drei Tore - Drei Punkte

Am Sonntag empfingen wir zum Saisonauftakt die Mannschaft der SG Dickenschied. In einem von Anfang an ausgeglichenen Spiel, konnten wir in der ersten Halbzeit nicht richtig zu unserem Spiel finden. Wir agierten meist nur mit langen Bällen welche oft von der Gästeabwehr direkt geklärt werden konnten. Die Gäste kamen ihrerseits zu der ein oder anderen Chance welche aber von unserem wiedermal sehr gut aufgelegtem Torwart Marcel Plenz zunichte gemacht wurden. So ging es mit 0:0 in die Pause.
Nachdem man in der Pause gewisse Dinge angesprochen hatte, ging man mit Elan in die zweiten 45 Minuten. Im zweiten Abschnitt kam man besser zum Zuge, da man nun mehr den Ball am Boden lies und so effektiver auf unsere schnellen Spitzen Rida und Nico spielen konnte. Man erarbeitete sich nun ein Übergewicht im Spiel und bekam mehr Chancen. Es wurde immer klarer, dass wer das erste Tor in diesem Spiel schießt auch als Sieger vom Platz geht. Nachdem wir die ein oder andere Chance ungenutzt ließen, bekamen wir in der 79.Min einen Freistoß etwa 25m vor dem Tor der Gäste. Arash Rudneshin nahm sich ein Herz und lies mal wieder einen Strahl ab der im gegnerischen Tor zur umjubelten Führung einschlug. Keine zwei Minuten später schloss Rida Alnazhan einen schnell vorgetragenen Konter mit dem 2:0 ab. Nun war der Wille der Gäste gebrochen und wir konnten in der 84.Min noch auf 3:0 erhöhen. Torschütze war wiederum Rida Alnazhan. Die restlichen Minuten spielte man das Spiel ruhig zu Ende und konnte so die ersten drei Punkte in der neuen Saison einfahren. Nun gilt es die positiven Ansätze mitzunehmen um im nächsten Spiel auch zu punkten.


Nächstes Spiel unserer Jungs ist am Sonntag 21.8. um 12.30 Uhr in Oberwesel gegen den Aufsteiger Oberwesel II. Mannschaft und Trainerteam würden sich wie immer über zahlreiche mitreisende Fans freuen.

3 Punkte - Endlich

 

Am Freitag den 13.11. reisten wir zum Kellerduell nach Sohren. Bei Sturm und Regen wollten wir unbedingt die drei Punkte mit nach Dichtelbach nehmen. Wir wollten den Gegner schon in der eigenen Hälfte unter Druck setzen und uns so Chancen erarbeiten. Wir konnten dieses Vorhaben auch umsetzen und erspielten uns ein leichtes Übergewicht in der Anfangsphase. Angetrieben von unserem Neuzugang Oliver Weinheimer, kamen wir zu einigen Chancen. Eine dieser Chancen konnten wir in der 17.Min zur 1:0 Führung nutzen. Nico Ballbach kam im 16er zum Schuss und sein Ball wurde unhaltbar für den Torhüter abgefälscht. Mit der Führung im Rücken spielten wir weiter nach vorne. Der Gegner konnte sich über die gesamte Spielzeit keine richtige Chance erspielen. In der 27.Min konnte Jan Classen (unter Mithilfe des Sohrener Torhüters) zum 2:0 für uns einnetzen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten wir noch die eine oder andere Chance herausspielen. Kurz vor der Halbzeit mussten wir verletzungsbedingt wechseln. Robin Mähringer musste verletzt das Feld verlassen.

In der zweiten Halbzeit kontrollierten wir das Geschehen weitestgehend und ließen den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Wir erspielten uns weitere Chancen, welche wir aber leider nicht für weitere Tore nutzen konnten. Am Ende blieb es beim 2:0 für uns und wir konnten endlich wieder einen Sieg einfahren. Diesen Sieg heißt es nun am nächsten Sonntag Zuhause gegen Karbach III zu veredeln und weitere drei Punkte einzufahren. Spielbeginn ist am Sonntag den 22.11. ist um 14:30 Uhr in Dichtelbach. Die Mannschaft freut sich wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

 

 

 

Integration gelingt spielerisch

Aus den Händen des Vizepräsidenten des Fußballverband Rheinland und Europaabgeordneten, Norbert Neuser erhielt die 1. Vorsitzende des TuS 1904 Dichtelbach, Heike Stauer eine Spende in Höhe von 500 € der DFB Egidius Braun Stiftung. Diese werden im Rahmen der Aktion „1:0 für ein Willkommen“ bereitgestellt und unterstützt Vereine, die sich um die Integration von Flüchtlingen verdient gemacht haben. Norbert Neuser sowie der Integrationsbeauftragte des Fußballverband Rheinland, Serdar Daldaban lobten und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und der Integration von 3 jungen Asylsuchenden im TuS Dichtelbach. Die 3 jungen Männer haben bereits einige Trainingsspiele absolviert und werden in der Rückrunde den Verein unterstützen. Der TuS Dichtelbach setzt damit ein Zeichen für gelungene Integration.

 

P1020942

Negativserie hält an

 

Am 01.11. traten wir in Kastellaun beim dortigen SVC an. Die Mannschaft wollte in diesem Spiel punkten und sich so langsam wieder Selbstvertrauen holen für die nächsten, richtungsweisenden Spiele. Dieses Vorhaben wurde aber schon nach drei Minuten vom Schiedsrichter komplett durchkreuzt. Der junge Mann erkannte eine klare Abseitsposition des SVC Spielers nicht, sodass dieser zum 1:0 einnetzen konnte. Dies sollte aber nicht der letzte Fehler des überforderten Schiedsrichters sein. In der 16.Min erkannte er ein Foul an Flo Weinheimer nicht, sodass dessen Gegenspieler ungehindert das 2:0 erzielen konnte. In der Folgezeit erspielten wir uns die ein oder andere Chance, welche wir aber zum Teil fahrlässig liegen ließen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten wir noch einmal alles versuchen um das Spiel zu drehen. mit dem ersten Angriff bekamen wir auch die Chance dazu. Doch unser Stürmer Nico Ballbach wurde vom Torwart des SVC, für alle gut sichtbar (bis auf eine Ausnahme), klar von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter pfiff zwar, gab aber zur Verwunderung aller (einschließlich der Kastellauner Zuschauer und Spieler) keinen Elfmeter für uns sondern Freistoß für Kastellaun weil Nico den Torwart gefoult haben soll. Im direkten Gegenstoß gelang den Kastellaunern dann das 3:0 und damit die Vorentscheidung. Im weiteren Spielverlauf gab es noch einige kuriose Pfiffe des Schiedsrichters, sodass es am Ende 5:0 für Kastellaun stand.

Nun heist es Mund abputzen und nächste Woche daheim gegen Hausbay II punkten um nicht ganz den Anschluss zu verlieren. Spielbeginn ist am Sonntag den 8.11. um 14.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Dichtelbach.

 

 

 

Copyright © 2005-2019 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.