Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

6. Spieltag: Erstem Heimsieg folgt erster Auswärtstriumpf

2013 09 22 FuBa in KappelDie Voraussetzungen für die Auswärtspartie gegen die SG Ober Kostenz 2 waren für das Dichtelbacher Team alles andere als gut. Denn das Trainerteam Frank Henn und Günter Wagner musste neben dem langfristig fehlenden Christof Wagner drei weitere mehr oder weniger kurzfristige Ausfälle verkraften. In der Abwehr fehlten Linksverteidiger David Kleinz und Rechtsverteidiger Patrick Wendling. Außerdem stand Stürmer Tobias Strack nicht zur Verfügung. Dadurch reduzierte sich auch das Auswechselspielerkontingent auf zwei Akteure. Ins Tor rückte Rico Hoffmann.

All diesen negativen Umständen zum Trotz legte der TuS Dichtelbach konzentriert und druckvoll los. So kam die Mannschaft auch schnell zu ersten Tormöglichkeiten. Marcel Plenz - in dieser Begegnung als Feldspieler beziehungsweise Außenverteidiger eingesetzt und überzeugend - platzierte in der 6. Minute eine gefühlvolle Flanke auf den Kopf von Julian Kleinz, der das Leder mustergültig rechts ins Tor köpfte. Der TuS ließ danach nicht locker. So kam Florian Ledetzky aus einer Kontersituation heraus zum verdienten 2:0. Einen Sprint auf den Kostenzer Torwart schloss er mit einem überlegten Flachschuss ab. In der Folge zog sich dann allerdings das Team etwas zurück und überließ den Gastgebern mehr und mehr das Spiel. Diese kamen zu ersten nennenswerten Torversuchen per Fernschuss und einer guten Kopfballmöglichkeit. Glücklicherweise blieb es vor der Pause beim 2:0. Doch das Spiel war noch lange nicht entschieden.

Die Dichtelbacher kamen jedoch wieder konzentrierter aus der Kabine und legten gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit nach. 48. Minute: Eine Freistoßflanke von der rechten Seite durch Kapitän Arturo Pastoriza fand Philipp Weishaar am kurzen Pfosten, der sich im Zweikampf mit seinem Gegenspieler durchsetzte und rechts unten einnetzte. Erneut nur neun Minuten später erhöhte Peter Graßmann per Volleyabnahme mit dem Außenrist auf 4:0. Dem Tor war einmal mehr eine Flanke von der rechten Seite vorausgegangen. Im Anschluss verflachte die Partie und wurde trotz des eindeutigen Spielstandes noch etwas ruppig. Im Laufe der 90 Minuten hatten die Dichtelbacher insgesamt sieben gelbe Karten zu quittieren. Auch der Gegner wurde ausgiebig verwarnt.

Schlussendlich ist der hohe Sieg des TuS aber hochverdient und die Belohnung für die stetige Trainingsarbeit trotz der anfänglichen Rückschläge. Immerhin ist das 4:0 der höchste Auswärtssieg der Dichtelbacher seit dem 9. November 2011, als man gegen Pfalzfeld mit 5:0 hatte gewinnen können. Außerdem muss man die Chancenverwertung gegen Ober Kostenz positiv bewerten, was in der Vergangenheit nicht immer so gewesen ist. Auf der anderen Seite darf der Sieg auch nicht zu hoch bewertet werden, wenn man bedenkt, dass der Gegner im bisherigen Saisonverlauf noch keinen Punkt einfahren konnte. Er gibt jedoch wieder neue Motivation für die nächsten Herausforderungen der Mannschaft.

Copyright © 2005-2022 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.