Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

23. Spieltag: "Das war Uhler"

Torchance für Dichtelbach

Zum vorletzten Auswärtsspiel dieser Saison traten die Dichtelbacher am Sonntag beim TuS Uhler an. Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich wieder einige Dichtelbacher Zuschauer ein um den Jungs die Daumen zu drücken. An diesem Tag leider ohne Erfolg. Nach 15 Minuten hieß es 1:0 für Uhler. Nach einem abgeblockten Freistoß schaltete ein gegnerischer Spieler am schnellsten und versenkte den Ball im Netz. Die Dichtelbacher nun um Wiedergutmachung bemüht, mussten nur wenige Minuten später den zweiten Gegentreffer hinnehmen. An der Torauslinie konnte der Ball nicht entscheidend geklärt werden, sodass ein Ball ins lange Eck das zweite Tor für die Gegenseite bedeutete. Sichtlich geschockt und nervös versuchte der TuS nun das Spiel endlich anzunehmen. Doch Kombinationen und saubere Spielzüge, wie sie eine Woche vorher noch spielerisch gelangen, waren an diesem Tag nur wenige zu sehen. Einzig die eine oder andere Standardsituation brachte Gefahr. Nach einer Ecke sprang Johannes Lang am höchsten und brachte einen Kopfball gefährlich aufs Tor. Doch wie auch der folgende Nachschuss von Robin Mähringer parierte der gegnerische Torwart stark. Die einzig gut rausgespielte Chance hatten die Dichtelbacher kurz vor der Pause. Kevin Kassel schickte Florian Ledetzky über die rechte Seite. Dessen Hereingabe fand auch in Philipp Weishaar einen Abnehmer. Doch auch diese Chance wurde vom Torhüter pariert.

Nach der Pause war Dichtelbach weiter bemüht das Spiel zu drehen. Doch was auch versucht wurde, es gelang nicht. Fehlende Ruhe am Ball und wenig Ideen im Spiel nach vorne kennzeichneten dieses Spiel auf beiden Seiten. Im Mittelfeld ging es oft eng zu und viele teilweise auch harte Zweikämpfe wurden geführt. Daraus entwickelte sich eine hitzige Begegnung, die auch der Schiedsrichter nicht in den Griff bekam oder bekommen wollte. Das Chancenplus war nun auf Dichtelbacher Seite, nur scheiterte man entweder am gut aufgelegten Torwart des TuS Uhler oder an der eigenen Courage. Gegen Ende des Spiels sah man nochmal jeden kämpfen. Jedoch lief einfach wenig zusammen. Zu allem Überfluss fiel kurz vor Schluss noch das 3:0 für Uhler. Symptomatisch für diese Partie war es ein Eigentor welches den Schlusspunkt setzte.

Auch wenn es eine Woche vorher noch sehr gut lief, zeigte sich am Sonntag, dass man auch in der C-Klasse gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner nichts geschenkt bekommt. Auch wenn sicherlich etwas Pech in der einen oder anderen Situation dabei war, geht das Ergebnis in Ordnung. Denn Uhler war die effektivere Mannschaft.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag 12.05.13 um 12:30 Uhr gegen Sargenroth II statt.

Copyright © 2005-2022 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.