Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

9. Spieltag: Gute Serie reißt im Heimspiel gegen Holzbach

2013 10 13 FuBa HolzbachStark ersatzgeschwächt ging der TuS in dieses Spiel. Gleich vier Stammspieler fehlten an diesem Sonntag; weitere Spieler trotz Grippe im Trikot. Einziger Lichtblick: Christoph Wagner war auf Heimaturlaub von seinem Auslandsstudium und stand zur Verfügung.

Die SG Holzbach 2 nahm von Beginn an das Heft in die Hand und glänzte mit viel Ballbesitz und ansehnlichem Kombinationsfussball. Die Ordnung, die das Dichtelbacher Spiel sonst ausmacht, wollte durch die TuS-Spieler einfach nicht gefunden werden. In der 16. Minute flog eine Freistoßhereingabe, ohne dass sie von einem Spieler berührt wurde, aus gut 30 Metern für alle überraschend ins Dichtelbacher Netz. Nur sieben Minuten später setzte sich Tobias Strack auf rechts schön durch und traf im Abschluss nur den Pfosten. Peter Graßmann erkannte die Situation als Erster und versenkte den Abpraller im Holzbacher Gehäuse. Mitte der ersten Halbzeit kam der TuS besser ins Spiel und hatte nun mehr Ballbesitz. Die Zuordnung im Defensivspiel ließ aber weiterhin zu wünschen übrig. Mit dem 1:1 ging es auch in die Halbzeit.

In Halbzeit zwei wollte man nun zu alter Stärke zurückfinden. Doch das sollte an diesem Tag nicht mehr gelingen. Nur zwei Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, da erhöhte Holzbach auf 1:2. Die Defensive hatte an diesem Tag weder zum ersten noch letzten Mal Lücken gelassen, die Martin Backes eiskalt ausnutzte. Trotz schlechtem Spiel gab der TuS aber nie auf und Christoph Wagner glich nur zwei Minuten später zum 2:2 aus. Doch so verrückt die zweite Halbzeit begonnen hatte, ging sie auch weiter. Nur drei Minuten später brachte Mats Backes die SG wieder mit 2:3 in Führung und schoss in der 72. Minute den Endstand zum 2 : 4 für Holzbach. Auch wenn sich in der verbleibenden Spielzeit noch die ein oder andere gute Torchance für den TuS bot, ein Handspiel im 16er der SG Holzbach nicht gegeben wurde und die Notbremse an TuS-Angreifer Niclas Müller nicht geahndet wurde, kämpfte der TuS bis zur letzten Minute.

Resümee:
Der TuS hat an diesem Tag nicht zu seiner Form gefunden und mit dem Ergebnis die Fühlung auf das obere Tabellendrittel wieder hergegeben. Auch wenn man in Sachen Willen niemanden einen Vorwurf machen kann, zeigte man fussballerische Magerkost und verlor verdient. Bleibt zu hoffen, dass nach der Pause am nächsten Sonntag die Mannschaft wieder gesund und komplett am 27. Oktober beim Heimspiel gegen SG Unzenberg/Heinzenbach zu Werke gehen kann.

Copyright © 2005-2022 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.