Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

6. Spieltag: Heimserie hält!

Am Sonntag hatte der TuS den SVC Kastellaun zu Gast. Drei personelle Ausfälle musste kompensiert werden. Rida Alnazhan sah im letzten Spiel die rote Karte und ist für drei Spiele gesperrt. Oliver Weinheimer war aus privaten Gründen nicht mit von der Partie und Torwart Marcel Plentz musste erneut verletzt pausieren. Er wurde durch Libero und Co-Trainer Rico Hofmann ersetzt. Für Rico musste Spielmacher Robin Mähringer erneut als letzter Mann agieren. Das Spiel begann mäßig. In der ersten Halbzeit gab es für den TuS lediglich kleinere Chancen. Kastellaun kam zu einer großen Chance, die aber mit einem Schuss an den Pfosten endete.

Doch nach der Pause drehte die Mannschaft auf und zeigte warum sie zu Hause noch ungeschlagen ist. Nach einigen Chancen in den ersten Minuten der zweiten Hälfte konnte Johannes Lang nach schönem Pass von Florian Weinheimer aus spitzem Winkel auf 1:0 stellen. Nur 6 Minuten später konnte Nico Ballbach nach langem Einwurf mit einem satten Schuss auf 2:0 erhöhen. Anschließend merkte man der Elf an, dass sie hier doch viel Kraft gelassen hat. Die kommenden 20 Minuten verliefen relativ ruhig ab. Nico Ballbach hatte nach missglückten Rückpass des SVC noch die Chance zu erhöhen, erreichte den Ball aber knapp nicht. Doch in der 82. Minuten konnte Kastellaun den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. So kündigte sich eine spannende Schlussphase an. Doch anders als erwartet blieben die die großen Torchancen aus. Im Gegenteil, der TuS konnte immer wieder Entlastungsangriffe starten, wie in der 89. Minute, als Patrick Wendling nochmal nach einem 50 Meter Sprint mit Ball nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Mit der letzten Aktion des Spiels fiel dann die Entscheidung. Ein langer Ball von Florian Weinheimer erreichte Nico Ballbach, dieser konnte mit einem Beinschuss seinen Gegenspieler abhängen und servierte anschließend für Arash Rudneshin, der den 3:1 Endstand bescherte. Erneut ein moralisch ganz starker Auftritt. Mit der Geschlossenheit kommt im Moment der Erfolg. Co-Trainer Rico Hofmann konnte das nach dem Spiel bestätigen: „Eine super Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. In der Summe ein gutes Spiel von allen.“ Nächsten Sonntag geht es Auswärts gegen Braunshorn 2.

 

 

 

 

 

Copyright © 2005-2022 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.