Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

7.Spieltag: Tabellenführung verteidigt

An diesem Spieltag musste die Elf des TuS nach Pfalzfeld um gegen die SG Braunshorn II anzutreten. Der TuS spielte unter Trauerflor. Der Wirt der Vereinsgaststätte „Felsenkeller“ Wilhelm Engelmann war am vergangenen Wochenende verstorben. Die Voraussetzungen waren ungünstig. Viele TuS Akteure musste aus verschiedensten Gründen passen. Dirk Scherer, Hendrik Weishaar (beide krank), Rida Alnazhan (gesperrt), Tobias Strack (private Gründe), Oliver Weinheimer, Marvin Stelter(beide Urlaub). Außerdem konnte Marcel Plentz aufgrund von einer neuen Verletzung (tiefer Schnitt in der Hand) erneut nicht ins Tor. Für ihn sprang wieder Rico Hofmann ein und Robin Mähringer für Rico auf die Position des Liberos. Ihre Kadercomebacks feiert heute Jens Ziegel, Joel Mähringer und Michael Küsel.

Die Vorgabe war auch wegen der personellen Situation erstmal die Null hinten zu halten, um dann die gebotenen Chancen auf den Sieg zu nutzen. So zog sich die Mannschaft zu Beginn des Spiels in die Defensive zurück. Die Gastgeber der SG kamen in der ersten Halbzeit zu einer großen Torchance, bei der Florian Weinheimer spektakulär den Ball von der Linie kratzte. Der TuS hatte mehrere gefährliche Standardsituationen, die zu einem Tor hätten führen können. Dazu kam ein Distanzschuss von Arash Rudneshin an den Querbalken.

Nach der Pause spielte die Dichtelbacher Elf mehr nach vorne und kam auch schnell durch einen Freistoß, getreten von Arash zur ersten nennenswerten Chance. Der Ball ging knapp am Tor vorbei. Kurze Zeit später war es Florian, der sein Glück aus 25 Metern versuchte. Der Ball sprang auf dem holprigen Platz auf und landete im Netz. Jetzt musste die Führung nur noch ins Ziel gerettet werden. Nach Zuspiel von Arash perfekt in den Lauf von Nico Ballbach, konnte dieser die große Chance nicht nutzen. Der Ball ging nach Missverständnis und einer Mischung aus Schuss und Pass am Tor vorbei. Nur wenige Minuten später war es dann Jan Classen, der nach einem Pass von Nico alleine vor dem Torwart auftauchte, aber auch nicht auf 2:0 erhöhen konnte. Eine weitere Chance ergab sich für Ex-Torwart Joel Mähringer, der in dieser Partie nach knapp einem Jahr Verletzungspause im Sturm eingewechselt wurde. Sein strammer Schuss wurde jedoch von einem Abwehrspieler der SG im letzten Moment abgefälscht, so dass dieser Ball knapp über das Gehäuse der Heimmannschaft flog. Den einzigen Vorwurf, den man dem TuS heute machen konnte, war das der Sack nicht früher zugemacht wurde, dennoch zeigte sich der Trainer nach dem Spiel begeistert: „Die Art und Weise wie die Mannschaft sich heute präsentiert hat war wirklich überzeugend. Es wurde mit Geduld auf die Chancen gewartet und dann auch zugeschlagen auch wenn hier natürlich das Nachlegen der weiteren Tore verpasst wurde. Ich ziehe den Hut vor der Mannschaft wie sie die Ausfälle kompensiert haben und auch wie ruhig die Ersatzspieler sich im Moment verhalten ist perfekt.“

Nächste Woche Sonntag geht es dann wieder mit einem Heimspiel in Dichtelbach weiter. Gegner ist Werlau, Anstoß um 14:30. Hier kann man hoffentlich wieder auf die zahlreichen Fans zählen.

 

image1

Copyright © 2005-2022 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.