Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

10. Spieltag: Derbysieg in letzter Minute

An diesem Sonntag war es endlich soweit. Das erste Derby der Saison stand an. Zu Gast in Dichtelbach war der TuS Ellern. Hier wurde ein Spiel auf Augenhöhe erwartet. Nach dem Rückschlag letzte Woche in Hahn wollte man wieder auf die Erfolgsspur zurückkommen und die Heimserie weiter ausbauen (bisher 5 Siege aus 5 Spielen). Wieder mit an Board und auch in der Startelf waren Robin Mähringer, Oliver Weinheimer, Jan Classen, Marcel Plenz und Nico Ballbach. So konnte sich Co-Trainer Rico Hofmann eine Pause leisten und mal wieder von der Seitenlinie mitwirken und nicht aktiv auf dem Feld.

Die Dichtelbacher Elf begann gut. Zahlreiche Möglichkeiten boten sich. Doch Arash Rudneshin und Rida Alnazhan scheiterten bei größtmöglichen Möglichkeiten am überragenden Ellerner Torwart. In der 32. Minute konnte Rida Alnazhan nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Arash Rudneshin sicher. Eine weitere Großchance ergab sich als Arash Rudneshin auf den einschussbereiten Nico Ballbach querlegen wollte, doch es stürmte ein Ellerner Verteidiger dazwischen und schoss seinem Torwart ins Gesicht. Nach kurzer Unterbrechung konnte der Schlussmann des Gastes weiterspielen. Ellern kam in der ersten Hälfte zu keiner Großmöglichkeit. So ging es mit 1:0 in die Pause.

Nach der Pause spielte die Mannschaft zunächst mit großem Siegeswillen weiter, doch auch Ellern wurde immer stärker und verbuchte auch die ersten größeren Möglichkeiten. Nach 65 Minuten foulte Arash Rudneshin dann Lennart Klein in unserem Strafraum und den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Müller. Jetzt war die Partie wieder ausgeglichen und die schwache Chancenverwertung der ersten Halbzeit hatte sich gerächt. Doch nur vier Minuten später konnte Oliver Weinheimer nach Flanke des vorgerückten Dirk Scherer den Ball am rausstürmenden Torwart vorbeibugsieren. Die erneute Führung! Doch die Gäste gaben sich nicht auf und hatten sich in die Partei reingekämpft. Jetzt war es das erwartet umkämpfte Spiel. So konnten die Ellerner schon in der 74. Minute erneut ausgleichen. Eine gute Viertelstunde war noch auf der Uhr und es ergaben sich noch Chancen für beide Teams, doch keine klaren mehr. In der 90. Minute führte Joel Mähringer dann einen Einwurf schnell auf seinen vorgerückten Bruder Robin aus und dieser chippte den Ball über die Abwehr in den Lauf von Nico Ballbach. Der Ellerner Kapitän grätschte ins Leere und schlug dem TuS-Stürmer den Ball mit der Hand vom Fuß. Der Schiedsrichter gab erneut Elfmeter und zeigte zudem Rot für den Ellerner Innenverteidiger. Arash Rudneshin erzielte vom Punkt sein zweites Tor des Tages. In der Nachspielzeit passierte nichts mehr. Dichtelbach gewinnt seit 2 Jahren wieder ein Derby!

Dementsprechend zeigte sich auch der Trainer nach dem Spiel zufrieden: "Spielerisch und kämpferisch sehr gute Leistung. Das 2:1 war ein Sinnbild dafür. Am Ende ist es aber auch ein glücklicher Sieg. Nach dem 2:1 haben wir uns dann zu viele einfache Fehler im Spielaufbau geleistet. Doch der Wille wurde belohnt. Außerdem ist noch die gute Leistung es Schiedsrichters zu erwähnen."

Nächsten Sonntag soll dann nochmal auswärts gegen Kümbdchen gepunktet werden.

Copyright © 2005-2022 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.