Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

11. Spieltag: Auswärts nur Remis

Am Sonntag spielte der TuS bei der SG aus Kümbdchen bereits um 12:30. Nach dem umkämpften Derbysieg gegen Ellern wollte man hier nachlegen. Doch dies sollte sich als schwierig erweisen. Die Mannschaft fand sehr schwer ins Spiel und bereits nach 7 Minuten gerieten wir durch einen Strafstoß in Rückstand. Die SG hatte danach die Chance zu erhöhen, doch unser Torwart Marcel Plentz hielt stark. Mit der Zeit kam die Elf des TuS besser in die Partie und konnte immer mehr Spielanteile verbuchen. In der 34. Minute war es dann Robin Mähringer, der einen direkten Freistoß flach ins Eck setzte. So ging es durchaus mit positiven Impulsen in die Pause. Die Mannschaft war jetzt dran und wollte mehr.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging es dann auch direkt mit viel Druck Richtung SG-Tor. Bereits in der 47. Minute konnte dann der Heimtorwart einen Schuss von Arash Rudneshin nicht ausreichend klären und Oliver Weinheimer versenkte den Nachschuss. Doch die Führung sollte nicht lange halten. Durch einen Platzfehler konnten die Gastgeber direkt ausgleichen. Ein direkter Freistoß, ging flach mit viel Druck auf unser Tor, sprang auf eine höchst unebene Stelle und schlug hoch im Tor ein. Keine Chance für Marcel Plentz. Dennoch gab sich die Mannschaft nicht auf und wollte die drei Punkte sichern. Die Möglichkeiten waren durchaus gegeben. Doch Oliver Weinheimer mit einer Doppelchance, so wie Nico Ballbach per Kopf und Jan Classen aus der Distanz, scheiterten. Aber auch die Heimmannschaft hatte immer wieder Kontermöglichkeiten.

So sah der TuS-Coach auch einem Punkt für die SG als verdient an: “Die SG steht mit Sicherheit zu weit unten in der Tabelle:“, wird er in der Rhein-Zeitung zitiert. Aber dadurch, dass alle Verfolger im Moment schwächeln und die Liga sich als sehr ausgeglichen darstellt, steht weiterhin der zweite Tabellenplatz für die Dichtelbacher Elf. Darauf möchte man sich aber keineswegs ausruhen und nächste Woche zu Hause im Derby gegen Rheinböllen sich weiter beweisen. Anstoß ist hier bereits um 12:30. Wir freuen uns auf ein weiteres Spektakel gegen den Nachbarn.

Copyright © 2005-2022 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.