Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

5. Spieltag: Den ersten Dreier erkämpft!

2013 09 15 FuBa Uhler

Dichtelbach hatte sich für dieses Spiel viel vorgenommen. Man wollte endlich den ersten Dreier dieser Saison einfahren. Gleichwohl war man vor dem Gegner gewarnt, der sonntags zuvor die SG Bärenbach klar mit 4:1 besiegt hatte.
Mit dem Anpfiff legten die Hausherren sofort los. Uhler wurde kaum Platz gelassen, früh gestört und unter Druck gesetzt. Uhlers gefährlichster Angreifer, Martin Weber, wurde durch die gut agierende Dichtelbacher Defensive, insbesondere durch Johannes Lang, an die kurze Leine gelegt. Es entwickelte sich eine kampfbetonte Partie mit Vorteilen für die Gastgeber. Peter Graßmann hatte in der ersten Hälfte die zwei besten Torchancen auf dem Fuß. Einmal verhinderte der Pfosten den Torjubel; ein zweites Mal verfehlte sein Schuss nach Flanke von Jan Classen nur um Zentimeter das Gehäuse. Uhler gelang im ersten Durchgang eine nennenswerte Torchance, die das Dichtelbacher Gehäuse jedoch verfehlte. So ging man überlegen aber nur mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit dasselbe Bild. Doch wie so oft im Fussball: Dichtelbach war die aktivere Mannschaft mit hohem Anteil an Ballbesitz, Uhler schoss das 0:1. In der 69. Minute entdeckte Uhlers Daniel Wagner eine Lücke in der Dichtelbacher Defensive und schloss den Angriff erfolgreich ab. Dichtelbach steckte aber nicht auf und setzte weiter den Gegner unter Druck. In der 78. Spielminute drückte Philipp Weishaar die Hereingabe von Tobias Strack zum 1:1 über die Torlinie. Nur zwei Minuten später vollstreckte Robin Mähringer einen Freistoß aus gut 25 Metern zum 2:1. Uhlers Torhüter, Danny Dittmann, konnte den nicht unhaltbar geschossenen Freistoß nicht abwehren. In der 83. Minute verlor Uhler Danny Knebel nach wiederholtem grobem Foulspiel mit Gelb-Rot. Uhler warf nun noch einmal alles nach vorne, konnte Dichtelbachs Sieg aber nicht mehr gefährden.

Resümee:

Die Spieler aus Dichtelbach haben ihren vielen Fans eine spannende Partie geboten. Auch wenn noch nicht alles geklappt hat, wurde der erste Dreier der Saison hart erkämpft und viel umjubelt eingefahren. Selbst nach dem Rückstand steckte die Mannschaft niemals auf und entschied die Partie verdient zu ihren Gunsten. Nächsten Sonntag geht´s nach Kappel gegen die SG Oberkostenz II. Anpfiff: 12:30 Uhr.

Copyright © 2005-2019 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.