Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

Nachlese Sportfest 2012

Mit dem Kleinfeldturnier für Freizeitmannschaften konnte in diesem Jahr wieder das Sportfest des TuS Dichtelbach begonnen werden. Die elf teilnehmenden Mannschaften absolvierten zunächst ihre Gruppenspiele, bis nach ca. vier Stunden die ersten Plätze ausgespielt werden konnten. Den 3. Platz erreichte die Mannschaft TuS Rheinböllen I, die sich gegen den TuS Rheinböllen II durchsetzte. Beim Spiel um den 1. Platz schoss Robin Mähringer seine Mannschaft McMähringer & Friends mit seinem Tor zum Sieg. Somit belegte die Mannschaft Ostkurve Kirchberg den 2. Platz. Ein großes Dankeschön geht hierbei an alle teilnehmenden Mannschaften für ihre faire Spielweise, sowie den Schiedsrichtern und weiteren Helfern.

Die Kinder und Jugendlichen des Vereins konnten beim Spiel ohne Grenzen am Samstagnachmittag ihr Können unter Beweis stellen. Die insgesamt 28 Kinder, die in fünf Gruppen die sieben verschiedensten Spiele durchliefen, hatten großen Spaß dabei. Die Spiele reichten von der beliebten Mohrenkopfmaschine, Tauziehen ohne Tau bis hin zu Teamspiele wie In-die-Röhre-Gucken. Nachdem alle Gruppen den Spielparcours durchlaufen hatten, konnte die Siegerehrung folgen. Alle teilnehmenden Kinder erhielten eine Medaille und durften sich auch über ein paar Süßigkeiten freuen.

Auf dem Sportplatz wurde inzwischen mit dem Fußballspiel der AH Dichtelbach gegen die Mannschaft des TuS Neuerkirch/Külz begonnen. Leider verlor die Heimmannschaft mit 2:3. Beim anschließenden Spiel der Seniorenmannschaft des TuS Dichtelbach gegen die Mannschaft aus Gemünden hatte die Mannschaft aus Dichtelbach mehr Erfolg. Sie gewann klar mit 7:2 Toren.

Am Abend wurde dann das Tanzbein geschwungen. Zunächst zeigte uns die Tanzgruppe Exception ihren diesjährigen Piratentanz, mit dem sie am Nachmittag den 1. Platz bei einem Turnier in Koblenz gewonnen hatte. Danach konnte jeder das Tanzbein schwingen und für den guten Ton sorgte wieder einmal die Musikgruppe „Patchwork“.

Am Sonntagmorgen pünktlich um 11.00 Uhr wurde das Bambiniturnier für die kleinsten Kicker der JSG auf dem Sportplatz in Dichtelbach angepfiffen und schon jetzt war klar, dass es ein sehr großer Spaß für alle Beteiligten werden würde. Folgende Mannschaften nahmen am Turnier teil: VFR Simmern, Spvvg. Biebertal, SSV Biebernheim und natürlich die Kicker von der JSG Rheinböllen, welche so zahlreich erschienen waren, dass wir zwei Mannschaften bilden konnten. An dieser Stelle ein Dankeschön an alle teilnehmenden Mannschaften und alle Mamas und Papas der Nachwuchskicker.

Neben den spannenden Spielen auf dem Fußballplatz gab es noch eine Hüpfburg und Dosenwerfen, was bei den Kids sehr gut ankam. Weiterhin wurde ein Mannschaftswettbewerb durchgeführt, der aus folgenden Disziplinen bestand: Dribbeln durch Pylonen, Weiter Einwurf und Zielschießen mit dem Ball. Hier wurde auch fleißig mitgemacht und ein Dankeschön gilt allen Helfern und Betreuern. Das Turnier endete pünktlich und am Ende bekam jedes Kind einen tollen Pokal und ein kleines Geschenk.

In den vergangen Wochen waren unsere Bambini auf Treffen in Biebernheim, Nörtershausen und Oppenhausen, hier war zu beobachten, dass alle Kicker einen großen Schritt nach vorne gemacht haben und mit viel Spaß dabei sind. Wahrscheinlich gibt es in den Ferien noch den Kreisbambinitag hoffentlich entsteht wieder so eine Begeisterung wie bei den letzten Treffen.

Beim Spiel ohne Grenzen für die Erwachsenen ging es um 14 Uhr an der Römerhalle los und das in diesem Jahr ohne Regenpause. Beim Spiel Einlochen oder auch beim Geschicklichkeitsspiel an der Torwand mussten die Mannschaften eine ruhige Hand beweisen. Ganz anders beim Menschenkicker, hier ging’s ordentlich zur Sache. Die Spiele „Wasserwandern“ sorgten für viel Heiterkeit, sowohl bei den Mannschaften wie auch bei den Zuschauern. Es ist gar nicht so einfach zu dritt im Gleichschritt auf Skiern und mit einem Becher Wasser in der Hand eine Strecke zu laufen, ohne dass man Wasser verschüttet. Richtig nass wurde es dann beim Spiel Wasser Marsch. Hier wurde mit einer alten Feuerwehrpumpe Wasser verspritzt, das möglichst vom Mitspieler mit einem Eimer aufgefangen werden sollte.

Nach den insgesamt sieben Spielen und fast fünf Stunden Spielzeit stand der Sieger des diesjährigen Spiels ohne Grenzen fest, die Mannschaft Blue Generation aus Rheinböllen gewann vor der Mannschaft TSG II und der Mannschaft Die Bananenschüttler.

Außerdem konnte die 1. Vorsitzende Doris Emmel noch verdiente Mitglieder für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im TuS Dichtelbach ehren. Reinhold Alt sowie Sigrid und Heinz Diehl erhielten hierfür die silberne Ehrennadel des Vereins. Für sechsjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein erhielten Helga Lieschied, Uwe Classen und Gerd Kappes den Ehrenbrief. Burkhard Klumb wurde für sein 18-jähriges Ehrenamt ebenfalls ausgezeichnet.

Auszeichnungen 2012
V.l.n.r.: Doris Emmel, Gerd Kappes, Uwe Classen, Reinhold Alt, Helga Lieschied, Burkhard Klumb

Beim anschließenden Public-Viewing des Spiels Dänemark gegen Deutschland, klang dann das Sportfest aus.

Copyright © 2005-2019 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.