Unsere TuS-Dichtelbach-Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Indem Du unsere Website weiterhin ohne Änderung nutzt, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu.

image1 image2 image3 image4

2.Spieltag: Wiedergutmachung vertagt

TuS-Dickenschied 2017

Am 20.08.17 auf heimischem Boden, traf die Mannschaft unseres TuS auf die der SG Dickenschied. Nachdem man die Woche zuvor unglücklich 2:3 gegen den SV Kisselbach verlor, wollte man heute Wiedergutmachung betreiben. Trainer Daldaban musste die Mannschaft etwas umstellen, da Noah Christmann (Tor) und Jan Wagner (Abwehr) aus gesundheitlichen und Nico Ballbach (Abwehr) aus privaten Gründen verhindert waren. Der TuS begann mutig und konnte sich direkt ein paar Torchancen erarbeiten. Es herrschte teilweise wieder große Unsicherheit in der Hintermannschaft des TuS. Marcel Zynda, der heute den verhinderten Noah Christmann im Tor ersetzte, hatte große Schwierigkeiten die Bälle zu klären, sodass der Gegner zwar immer wieder vor unserem Tor erschien, aber sich dadurch trotzdem, zum Glück unserer Mannschaft, keine großartigen Chancen kreieren konnte. Nach einem schönen Pass, setzte sich Philipp Weishaar schön auf der rechten Seite durch und spielte eine Sahneflanke auf Oliver Hofmann, der den Ball im Flug elegant mit seinem Fuß ins Tor spitzelte. Somit stand es nach einer hitzigen Anfangsphase 1:0 für den TuS nach 23 Minuten. Die Führung machte sich im Spiel unserer Mannschaft bemerkbar, Nach Flanke auf Saad Amer, konnte dieser den Ball gefährlich durch einen Kopfball aufs Tor der Dickenschieder lenken. Der gegnerische Torwart hielt den Ball mit viel Mühe und klärte ihn direkt auf Weishaar, der mit einem wuchtigen Schuss leider nur die Latte traf. Es stand weiterhin 1:0 für uns. Es war ein hart umkämpftes Spiel bis dahin und plötzlich, wie aus dem Nichts, flutschte unglücklich ein Ball durch unsere Abwehrreihen und Dickenschied machte mit seinem ersten „richtigen“ Torschuss das 1:1 in der 36. Minute. Man muss anmerken, dass der Gegentreffer leider wieder durch die Unkonzentriertheit unserer Hintermannschaft entstand. Doch der TuS trotzte dem 1:1 und spielte weiterhin mutig nach vorne. In einer 1 gegen 1 Situation setzte sich Weishaar schön durch und lief allein auf den Torwart zu. Weishaar konnte nur noch durch ein Foul im Sechzehner gestoppt werden. Elfmeter für den TuS, aber zum Staunen aller, zückte der Schiedsrichter keine Karte, obwohl der Dickenschieder Torwart der letzte Mann war. Mähringer stellte sich der Aufgabe, letzte Woche verwandelte er den Elfmeter noch souverän, doch dieses Mal scheiterte er am Schlussmann der SG. Danach spielte der Gegner wie ausgewechselt und brachte unsere Hintermannschaft immer wieder ins Schwanken. Nach mehreren Fehlern im Aufbauspiel, eroberte sich Dickenschied den Ball und konterte zum 1:2 in der 43. Minute. Als der Schiedsrichter die erste Hälfte beendete, merkte man Daldaban und den Spielern die Unzufriedenheit an. Man hätte schon 3:0 führen können, aber durch die Unsicherheit nach dem verschossenen Elfmeter, machte man sich das Leben selbst schwer und geriet somit 1:2 in Rückstand.

In der 2. Halbzeit war die SG Dickenschied klar am Drücker. Nach missglücktem Pass von Kevin Kassel konterte sich Dickenschied zum 3:1 in der 50. Minute. Unsere Mannschaft versuchte zwar dagegenzuhalten, aber man hatte keinen Zugriff mehr auf die Partie und die SG wurde immer stärker. Der TuS konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien und Marcel Zynda hatte immer wieder Probleme beim Klären der zurückgespielten Bälle, wodurch der TuS immer wieder in Bedrängnis geriet. In der 67. Minute kam Tobias Strack für Saad Amer in die Partie, dieser sollte nochmal Druck auf der linken Seite ausüben. Leider konnte er am Spiel unserer Mannschaft auch nicht viel verändern. Dickenschied drückte immer weiter und unsere Hintermannschaft hatte massive Probleme die Bälle zu klären. Das Spiel wurde immer ruppiger und es kam zu mehreren gelbwürdigen Fouls, aber der Schiedsrichter war heute sehr großzügig und beließ es bei Ermahnungen. In der 77. Minute war dann auch für Patrick Wendling Schluss, dieser wurde durch Patrick Pauli ersetzt. Dann kam der endgültige Dämpfer für den TuS nach 82 Minuten. Nach schönem Passspiel der SG mussten wir das 1:4 hinnehmen. Doch lange nicht genug, nach Fehlpass im Mittelfeld, eroberte sich Dickenschied den Ball und konterte, unsere Abwehrspieler rannten vergeblich, der gegnerische Stürmer umkurvte den Torwart schob das Leder ins leere Tor und somit stand es 1:5 aus Sicht des TuS. In der 91. Minute ertönte dann der Schlusspfiff.

Enttäuschte Gesichter und hängende Köpfe waren natürlich bei unserer Mannschaft zu sehen. Aber diese Niederlage hat man sich selbst zuzuschreiben. Nach recht ordentlichen 40 Minuten und dem verschossenen Elfmeter verlor man die Sicherheit und das Selbstvertrauen und lud den Gegner förmlich zum Tore schießen ein. Dazu folgte eine sehr schwache Vorstellung in der 2. Halbzeit, in der man überhaupt keinen Zugriff mehr auf das Spiel hatte und dem Gegner nur noch hinterherrannte. Es war ein verdienter Sieg der SG Dickenschied. Die Mannschaft hat hart ausgedrückt, leider komplett versagt in der 2. Hälfte. Nun muss man im Training über die Fehler sprechen, versuchen diese abzustellen und hart an ihnen arbeiten, damit man im nächsten Spiel nicht erneut unter die Räder gerät. Der TuS bedankt sich bei den zahlreich erschienenen Fans.

Am 27.08.17 treffen wir Auswärts um 14:30 Uhr auf den SC Weiler, der mit 2 deutlichen Siegen in die neue Saison gestartet ist. Auch hier hofft der TuS wieder auf zahlreiche Unterstützung, trotz der 2 Pleiten.

Copyright © 2005-2019 | TuS 1904 Dichtelbach e.V.